Plastsimulator

Umwelt-Research und Forschungsergebnisse in einem nutzerfreundlichen Tool

Plastikverschmutzung ist komplexes Feld. Für wirklichen Impact braucht es eine kurze prägnante Message, um Auswirkungen von Maßnahmen auf die Zukunft zu zeigen. Und genau um diese Komponente vervollständigt der Plastsimulator die Forschungen zur Plastikreduzierung von mit Norwegian Retailers' Environment Fund und SYSTEMIQ.

Das Tool transportiert die Message eines umfangreichen Berichts auf eine spielerische und interaktive Weise. Stakeholder aus Politik, Wirtschaft und Journalismus können das Tool ganz einfach verwenden für Präsentationen und für den öffentlichen Diskurs. Für eine starke aber einfach verständliche Message.


Plastsimulator selbst ausprobieren

Welchen Impact hat der Plastsimulator?

Plastsimulator wurde speziell für Norwegen entwickelt. Es ist Teil des Achieving Circularity Projekts mit Norwegian Retailers' Environment Fund und SYSTEMIQ. Das Projekt zielt darauf ab, eine Zero-Waste-Kreislaufwirtschaft für Plastik in Norwegen zu beschleunigen, 50% Recycling bis 2025 zu erreichen und natürlich den öffentlichen Diskurs zu stärken. Das Tool dient speziell der Wenn-Dann-Szenarioanalyse, die wissenschaftlich fundiert, praktisch und zugänglich ist.


Zu einer Zero-Waste-Kreislaufwirtschaft

Am Anfang stand die Vision einer Zero-Waste-Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe in Norwegen. Die Vision besteht darin, Abfall und Verschmutzung zu vermeiden, unnötige Produktion und Verbrauch von Plastik zu eliminieren und eine langfristige Strategie für die Vermeidung weiteren Plastiks in Norwegen für die Erfüllung der Sustainable Development Goals (SDG). Dazu entstand ein wissenschaftlicher Bericht in Zusammenarbeit von NGOs, Beratungen und Norwegens größtem privaten Umweltfond. Der Bericht wird durch den Plastsimulator ergänzt, der von interfacewerk entwickelt wurde.


  • Zusammen mit Nutzer*innen entwickelt
  • Komplexer Research in einem einfachen Tool
  • Corporate Sustainability Software
  • Strategisches Tool
  • Für jedes Unternehmen frei zugänglich


Wie haben wir den Plastsimulator entwickelt?

👉 UX Design Prozess in Figma

👉 Interviews und Reality Checks mit Stakeholdern aus Politik, Wirtschaft und Öfentlichkeitsarbeit

👉 UI Design für ein optisches Highlight

👉 Implementierung auf der Hendelens Miljofond Website durch unsere Software Engineers

👉 Angular Frontend und Python Backend Applikation

Plastic IQ UX process

Wir sind stolz echten Impact mitzugestalten!

Es ist unfassbar, dass wir wirklich zu einer plastikfreien Strategie für Norwegen mitwirken dürfen. Wir sind überzeugt, dass Tools wie der Plastsimulator wertvollen Research und harte Arbeit noch sichtbarer, besser verfügbar und verständlicher machen.

Die richtigen Software Tools unterstützen und intensivieren den Effekt von Studien. Entscheider werden den Plastsimulator nutzen, um Szenarien der Zukunft zu evaluieren und basierend darauf Entscheidungen treffen.

Das Tool bietet Extra-Mehrwert, eine intuitive Bedienung und ist frei zugänglich!


Mehr Nachhaltigkeitsprojekte


Interesse geweckt? Entdecken Sie unsere Leistungen!


Lesen Sie eine weitere Erfolgsgeschichte:

  1. Unternehmensverwaltung

    UX Design und UX Strategie für Zollsoftware

    Eine UX Strategie ist essentiell, um ein Produkt auf den Markt zu bringen, das Nutzer verstehen und lieben. Das beweist unsere Zusammenarbeit mit dem Steuer-Softwareunternehmen BEX Components AG